BasICColor Display 5

Monitorkalibrierung auf höchstem Niveau

Die 5. Generation der führenden Anwendung zur Kalibrierung und ICC-Profilierung von Monitoren ist bei nochmals erweiterter Funktionalität in der Bedienung drastisch vereinfacht worden. Über Buttons auf der Startseite können 5 vordefinierte Kalibriereinstellungen durch Doppelklick aufgerufen werden. Damit werden die häufigsten Situationen abgedeckt, für die ein Monitor kalibriert werden muss. Für Spezialfälle können beliebige selbst definierte Einstellungen auf einen 6. Button gelegt werden. basICColor display 5 ist damit die am einfachsten zu bedienende und dabei professionellste Software ihrer Art. Das optionale High-End Colorimeter basICColor DISCUS bietet erstmalig die Präzision und Stabilität eines Labormessgerätes bei der Monitorkalibrierung und -profilierung.

Hardwarekalibration

Unterstützte Monitore werden vollautomatisch hardwarekalibriert. Damit wird höchste Präzision für Helligkeit, Schwarzwert, Farbtemperatur und Graubalance gewährleistet. Über 3D-Look-Up-Tables können auf geeigneten Monitoren beliebige Farbräume emuliert werden. Damit kann auch mit nicht farbmanagementfähigen Anwendungen farbrichtig gearbeitet werden (Videoschnitt, Webdesign, medizinische Anwendungen…).

Monitorüberprüfung

Nach jeder Kalibrierung wird der Monitor automatisch überprüft. Damit werden Messfehler (durch Bildschirmschoner etc.) während der Kalibrierung ausgeschlossen.

Die neue ErinnerungsfunktionbasICColor RemindMeerinnert in frei wählbaren Intervallen an eine regelmäßige Überprüfung des Monitors. Die Überprüfung oder Neukalibrierung kann mit einem Mausklick von RemindMe aus gestartet werden.

Normlicht regeln

basICColor display 5überprüft Umgebungslicht und Normlichtstationen auf die Übereinstimmung mit gültigen Normen. Geeignete Normlichtgeräte (basICColor diLIGHTbasICColor LEDlight, JUST…) werden sogar vollautomatisch so geregelt, dass sie optimal auf die Monitorhelligkeit abgestimmt sind. Resultat: Softproof und Hardcopy-Proof sind identisch!

Funktionsumfang

  • Software zur messtechnischen Kalibration und Profilierung jeglicher Monitore (CRT, LCD, Laptop) und Beamer
  • Vollautomatische Hardwarekalibration unterstützter Monitore
  • Farbraumemulation auf unterstützten Monitoren (3D-LUT)
  • Lineare L*-Kalibration, Kalibrierung auf einen Gammawert und sRGB-Kalibration für Webdesign und Videoschnitt
  • DICOM- und CIE-Kalibration für medizinische Anwendungen
  • Einstellmöglichkeiten für Weißhelligkeit, Schwarzhelligkeit und Kontrastverhältnis
  • Unterstützung aller gängigen, qualitativ hochwertigen Monitormessgeräte
    Kolorimeter: basICColor DISCUS, basICColor SQUID, basICColor SQUID 2, basICColor SQUID 2 WG, basICColor SQUID 3, datacolor Spyder 2, datacolor Spyder 3, datacolor Spyder 4, EIZO Swing, Monaco OPTIX XR, NEC SpectraSensor Pro, X-Rite DTP 94 USB, X-Rite Eye-One display, X-Rite Eye-One display 2, X-Rite Eye-One display 2 WG, X-Rite Eye-One display LT, X-Rite i1Display Pro
    Spektralfotometer: GL optic mini-spectrometer (Windows only), Instrument Systems CAS 140CT (Windows only), Konica Minolta FD-7, X-Rite Eye-One Pro, X-Rite Eye-One Monitor, X-Rite i1Pro 2, X-Rite ColorMunki
    Farbanalysegerät: Konica Minolta Display Color Analyzer CA-210
  • Validierung des Kalibrations- und Profilierungsergebnisses (grafische und numerische Auswertung)
  • Erinnerungsfunktion RemindMe für Validierung und Neukalibrierung
  • Messung und Beurteilung des Umgebungslichtes und der Normlichtstation nach ISO 3664 und ISO 12646 (geeigentes Messgerät erforderlich)
  • Kalibration und Profilierung auch des Zweitmonitors