Epson SC-P700 und SC-P900

Epson SureColor SC-P700 und SC-P900

TIEFES SCHWARZ
FÜR DEN FOTODRUCK

Epson stellt zwei neue Drucker für Fotografen vor: mit Druckbreiten von A3+ und A2+. Sie sollen ab April beziehungsweise ab Mai erhältlich sein.

Epson stellt mit den SureColor SC-P700 (Druckbreite bis zu A3+, 329 mm) und SureColor SC-P900 (Druckbreite bis zu A2+, 432 mm) zwei neue, verbesserte und einfach zu bedienende Fotodrucker vor.

Die Geräte wurden für die Ansprüche von Fotografen, Künstlern, Fotostudios und -laboren sowie ambitionierten Amateurfotografen entwickelt. Beide Drucker fallen zudem durch ihre ansprechende, sich vom üblichen Druckerdesign unterscheidende Form auf. Damit folgt Epson seiner Philosophie, Fotodrucker herzustellen, die Drucke in großartiger Qualität produzieren und gleichzeitig hohe ästhetische Anforderungen erfüllen. Zusätzlich sind beide Geräte noch schneller geworden. Die SureColor erreichen dank des „Carbon-Black“-Modus besonders große Schwarzdichten, den die neu entwickelten UltraChrome Pro10 Tinten mit der „Black-Enhanced-Overcoat-Technology“ (BEO) ermöglichen. Die SureColor SC-P700 und SC-P900 sind in DACH ab April 2020 (P700) beziehungsweise Mai 2020 (P900) im qualifizierten Fachhandel verfügbar.

 

Wichtige Produktmerkmale der Epson SureColor SC-P700 und SC-P900:

  • Wechsel zwischen „Photo Black“ und „Matte Black“-Tinten ist ohne Spülung des Tintensystems möglich.
  • Dank „Carbon-Black“-Modus ist eine maximale Schwarzdichte von bis zu 2,95 auf geeigneten Medien möglich.
  • Die Farbraumerweiterung im Bereich Blau sorgt für eine noch realistischere Reproduktion von Bildern.
  • Das neue automatische Blattzuführungssystem (ASF – Auto Sheet Feeder) gewährleistet die problemlose Zuführung von Fine-Art-Medien.
  • Randloser Druck in allen gängigen Formaten
  • Drei verschiedene Papierpfade garantieren den zuverlässigen Transport einer Vielzahl Medien mit unterschiedlichen Oberflächen bei Dicken von bis zu 1,5 mm. Die minimale Größe beträgt dabei 10 x 15 cm. Beide Geräte verarbeiten auch Panoramaformate.
  • Die Drucker sind noch besser gegen Staub und Schmutz gekapselt.
  • Standardmäßig ist bei dem SC-P700 eine spindellose Rolleneinheit vorhanden, für den SC-P900 gibt es sie als Option.
  • Beide besitzen die kleinste Standfläche ihrer Klasse und sind überdies auch das jeweils leichteste Gerät.
  • Die Geräte fügen sich dank ihres ansprechenden Äußeren nahtlos in moderne Labore, Studios, Ateliers und Arbeitszimmer ein.
  • Ein 4,3 Zoll in der Diagonale messender LCD-Touchscreen mit konfigurierbarer Benutzeroberfläche ist auch mit Baumwollhandschuhen bedienbar.
  • Neu entwickeltes Softwarepaket Epson Media Installer: für die einfache Installation von Material-Profilen
  • Verbesserte Version der Software Epson Print Layout: Vereinfacht und verbessert das Layouten sowie die Anwendung eines Color-Managements auf die zu druckenden Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.