EPSON WORKFORCE PRO WF-C8190, WF-C8610 UND WF-C8690

Epson aktualisiert seine Tinten-A3-Kopierer

 

 

Insgesamt sieben Modellvarianten seiner A3-Kopierer mit klassischen aber hochvolumigen Tintenpatronen sollen noch im Juni erscheinen. Das 24-ipm-Druckwerk mit beweglichem Druckkopf wird tempomäßig eher keine Laser-Konkurrenz darstellen.

Nachdem Epson bereits im Frühjahr die A3-Kopierer der Serie WF-C869R mit großen Tintenbeuteln für bis zu 86.000 Seiten Reichweite gezeigt hat, werden nun auch die Drucker mit “normalen” Tintenkartuschen aktualisiert.

Zu den Neuvorstellungen gehören Drucker ohne Scanfunktion der Serie WF-C8190 und Multifunktionssysteme der WF-C8690-Serie. Dazu gibt es ein etwas günstigeres System ohne PCL/PS-Unterstützung – der WF-C8610DWF.

 

Epson WorkForce WF-C8690DWF

 

Epson Workforce Pro WF-C8690DTWFC: A3-Multifunktionssystem in Vollausstattung.

Die Modelle lösen die grundsätzlich recht ähnlichen Vorgängerserien WF-8090 sowie WF-8590 ab und unterscheiden sich optisch vor allem von der neuen Bedienoberfläche mit schwarzem Panel und großen Farbdisplays.

Das Druckwerk arbeitet mit vier Precisioncore-Druckchips, die wie die Vorgängerserie auf 24 ipm in Farbe oder S/W kommt. Dieser Wert ist identisch mit dem A4-Modell WF-C5710DWF welcher bereits getestet wurde.

Anders als beim deutlich teureren Workforce Enterprise WF-C20590 oder der HP-Pagewide-Serie oder eben auch dem typischen Laserdrucker handelt es sich jedoch um einen beweglichen Druckkopf. Bei Drucken mit vollflächigen Elementen und in hoher Auflösung bricht das nominale Tempo entsprechend ein.

Bei der Papierverarbeitung hat sich grundsätzlich nichts getan. Als Standard gibt es eine 250-Blatt-Kassette, eine 80-Blatt-Zufuhr von hinten sowie einem 1-Blatt-Bypass, der von vorne zugeführt wird. Je nach Modellvariante optional oder bereits im Lieferumfang gibt es bis zu 3 weitere Papierkassetten mit je 500 Blatt sowie ein Standfuß mit Ablagemöglichkeit für Papier.

 

Epson-A3-Kopierer mit Pigmenttinte
UVP
(inkl. MWStr.)
Zusatzausstattung
Drucker ohne Multifunktion
WF-C8190DWca. 1.075 EuroStandardmodell
WF-C8190DTWca. 1.430 Euro500-Blatt-Zusatzkassette
WF-C8190DTWCca. 1.670 Euro500-Blatt-Zusatzkassette, Standfuß mit Papierablage
WF-C8190D3TWCca. 2.500 Euro3 Zusatzkassetten (3×500 Blatt), Standfuß mit Papierablage
Fax-Multifunktionsdrucker
WF-C8610DWFca. 1.190 Euroohne PCL/PS/PDF, kleinere Tintenpatronen
WF-C8690DWFca. 1.620 EuroStandardmodell
WF-C8690DTWFca. 1.980 Euro500-Blatt-Zusatzkassette
WF-C8690DTWFCca. 2.215 Euro3 Zusatzkassetten (3×500 Blatt), Standfuß mit Papierablage

 

Die Tintenreichweite hat Epson gegenüber den Vorgängermodellen erhöht. Die 90er-Modelle können mit XXL-Patronen maximal 8.000 Seiten in Farbe (bisher 7.000 Seiten) und bis zu 11.500 in Schwarz (statt 10.000 Seiten) drucken. Der WF-C8610 kann lediglich die XL-Patronen aufnehmen, welche eine Reichweite von 4.600 Seiten in Farbe (bisher 4.000) in Farbe und 5.800 Seiten in Schwarz (statt 5.000 Seiten) bieten. Die Preise stehen uns aktuell noch nicht zur Verfügung. Man kann wohl davon ausgehen, dass diese entsprechend nach oben angepasst wurden.

Weitere Verbrauchsmaterialien sind der Resttintentank für bis zu 85.000 Seiten Reichweite und die planungsmäßig auszuwechselnden Papierzuführungs-Rollen, welche Ausdauer für jeweils 200.000 Seiten haben sollen.

Die vorgestellten Drucker sollen noch im Juni 2018 erscheinen und haben ein Jahr Garantie mit Vor-Ort-Service.

MerkenMerken

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.