Epson Pro Drucker pflegen

Die Epson Stylus Pro 3880, 4900, 7890, 7900, 9890, 9900 und 11880 und auch die neuen SC-P6000 – SC-P9000 sind Drucker die Pflege benötigen.
Allzu gerne weisen sie verstopfte Düsen auf. Eine Reparatur kostet schnell zwischen 1000 und 3000 Euro.

1. Drucker nie ausschalten

Lassen Sie den Drucker immer eingeschaltet, stellen Sie ihn so ein, dass er nie wirklich in den Ruhezustand geht. Der Druckkopf hat seine Parkposition auf der Cleaning Unit, wo er mit den Silikonlippen der Cleaning Unit umschlossen wird. So herrscht dort ein feuchtes Mikroklima, das die richtige Betriebstemperatur hat. Dadurch trocknen die Düsen weniger rasch aus.

2. Täglich benutzen

Es ist wie mit allen elektronischen Geräten der modernen Informatik: Die Epson Stylus Pro Drucker veralten sehr schnell, deshalb ist es das beste, wenn sie tagtäglich gebraucht werden. Zu schnell passieren Stillstandschäden.

3. Luftfeuchtigkeit kontrollieren

Kaufen Sie sich ein Hygrometer, stellen Sie dies umittelbar neben den Epson Stylus Pro auf. Achten Sie mehrmals wöchentlich, im Winter täglich auf die Luftfeuchtigkeit. Diese soll mindestens 45% betragen. Am besten ist zwischen 45% und 55%. Auch Ihr Papier, das Sie für den Epson Stylus Pro brauchen, wird es Ihnen danken. Sollte die Luft zu trocken sein, befeuchten Sie sie, mit einem Luftbefeuchter oder mit nassen Tüchern.

4. Regelmässige Düsentests ausführen

Spannen Sie mindestens alle zwei Tage ein A4-Blatt ein und lassen Sie den Düsentest laufen. Sollte das Resultat irgendwo eine verstopfte Düse zeigen, machen Sie sogleich eine Düsenreinigung. Drucken Sie anschliessend wieder den Düsentest aus. Sollten immer noch verstopfte Düsen sein, lassen Sie maximal zwei Mal die stärkere Düsenreinigung laufen – drucken Sie immer zwischendurch den Düsentest. Sollte dies nichts bringen, lassen Sie den Drucker einfach mal stehen. Nun ist Geduld gefragt.

Machen Sie am nächsten Morgen nochmals einen Düsentest. Ist dieser erfolgreich (wie meistens) ist alles ok. Anschliessend drucken Sie wieder alle zwei Tage den Düsentest. Sonst reinigen Sie nochmals, maximal drei mal – lassen Sie wieder alles stehen. Haben Sie Geduld.

Was ist bei verstopften Düsen zu tun?

Sollten die verstopften Düsen Ihres Epson Stylus Pro so nicht mehr frei kommen, ist in der Regel die Cleaning Unit (Reinigungseinheit) defekt. Dann sind unserer Techniker für die Epson Stylus Pro Drucker gefragt. Hoffentlich haben Sie die Garantieverlängerung abgeschlossen! Tritt der Fehler nach den drei Jahren der Garantieverlängerung auf, lohnt sich oft eine Reparatur des Epson Stylus Pro nicht. Eine Neuanschaffung ist besser.

Lassen Sie den Drucker NIE mit leeren Tintentanks laufen! Es kann vorkommen, dass in die Schläuche, welche die Tintentanks mit dem Druckkopf verbindet, Luft kommt. Dies ist äusserst schädlich für den Druckkopf des Epson Stylus Pro.

 445 total views,  10 views today